Anmeldung zu Veranstaltungen

Veranstaltungen

Deutsch-Russische Karrierebörse: Workshop Bewerbungsunterlagen erstellen I

Donnerstag, 25.10.2018 - 12:30 bis 13:30 Uhr - Journalistische Fakultät der Lomonossow Universität, Mochowaja 9

Interaktiver Workshop: Erfolgreiche Bewerbungsunterlagen erstellen RZH Training Coaching & Bewerbungsberatung, Hamburg Sprache: Deutsch Teilnehmerzahl: 15

Anmelden


Deutsch-Russische Karrierebörse: Workshop Bewerbungsunterlagen erstellen II

Donnerstag, 25.10.2018 - 14:30 bis 15:30 Uhr - Journalistische Fakultät der Lomonossow Universität, Mochowaja 9

Interaktiver Workshop: Erfolgreiche Bewerbungsunterlagen erstellen RZH Training Coaching & Bewerbungsberatung, Hamburg Sprache: Deutsch Teilnehmerzahl: 15

Anmelden


Deutsch-Russische Karrierebörse: Workshop Bewerbungsgespräche als Role Play üben I

Donnerstag, 25.10.2018 - 12:30 bis 14:00 Uhr - Journalistische Fakultät der Lomonossow Universität, Mochowaja 9

Interaktiver Workshop: Erfolgreiche Bewerbungsgespräche als Role Play üben Steife Brise HR Training, Hamburg Sprache: Deutsch Teilnehmerzahl:2 Gruppen à je 15

Anmelden


Deutsch-Russsische Karrierebörse: Workshop Bewerbungsgespräche als Role Play üben II

Donnerstag, 25.10.2018 - 14:30 bis 16:00 Uhr - Journalistische Fakultät der Lomonossow Universität, Mochowaja 9

Interaktiver Workshop: Erfolgreiche Bewerbungsgespräche als Role Play üben Steife Brise HR Training, Hamburg; Sprache: Deutsch; Teilnehmerzahl: 2 Gruppen à je 15

Anmelden


Moskauer Gespräch V "Diversity - Der Erfolgsschlüssel im gobalen Wettbwerb

Donnerstag, 25.10.2018: 18:30 - 20:15 Uhr - Deutsche Botschaft, Mosfil'movskaya Ulitsa 56, Moskva 119285

Podiumsdiskussion u.a. mit Alexander Lepa, Vice President HR, Airbus Deutschland, & Prof. Dr. Martina Harms, University of Applied Sciences Bremen. Moderation: Andreas Stopp, Stellv. Abteilungsleiter „Wissenschaft & Bildung“ des Deutschlandfunks, Köln; 2012 Bert-Donnepp-Preis: Deutscher Preis für Medienpublizistik des Adolf-Grimme-Instituts für "Markt und Medien“. Mit anschießendem Empfang. Bitte nehmen Sie zur Einlasskontrolle Ihren Ausweis mit.

Anmelden


Moskauer Gespräch in Kaliningrad: Was Kant dazusagen würde? Schlüsselqualifikationen im globalen Bildungswettbewerb

Dienstag, 25.09.2018 - 18:30 bis 20:00 Uhr mit anschließendem Empfang - Kultur- und Geschäftszentrum der Russlanddeutschen in Kaliningrad“ - Kaliningrad, Jaltinskaja Strasse 2A

Die Anforderungen an junge Russen und Deutsche, um eine erfolg- reiche Karriere zu absolvieren, sind in den letzten 20 Jahren drastisch gestiegen. Unternehmen produzieren weltweit und rekrutieren auch ihre Mitarbeiter weltweit. Junge Menschen stehen daher in einem globalen Wettbewerb miteinander. Die „solide Ausbildung“, die früher den Grundstein für ein gesichertes Berufsleben legte, bröckelt mit den immer kürzeren Halbwertzeiten des Wissens und der Fertigkeiten, die sie vermittelt. Innovative, agile und unternehmerisch denkende Köpfe sucht die Wirtschaft. Resiliente Talente, die sich selbst reflektieren, entwickeln und ihr Leben lang lernen können, sind das neue Ideal. In einem sich ständig wandelnden Wirtschafts- und Gesellschaftsumfeld wird die Fähigkeit, die richtigen Fragens zu stellen, wichtiger als die Kenntnis womöglich bereits veralteter Antworten. Aber was genau sind denn „agile“, „innovative“ und „resiliente“ Köpfe? Was unterscheidet sie von den„Dichtern und Denkern“, die noch nicht vor so langer Zeit das Maß der bürgerli- chen Bildung ausmachten. Wie reifen Jugendliche so heran, dass sie ihre Talente möglichst voll entwickeln können? Was würde Kant zu heutigen Bildungszielen sagen? Nicht zuletzt stellt sich die Frage, wie bikulturelle Jugendliche im globalen Wettbewerb profitieren könnten? Was haben Russlanddeutsche zu bieten, was sie gegenüber monokulturell Aufgewachsenen auszeichnet. Wie können sie gefördert werden, damit sie diese Stärken gut entwickeln und erfolgreiche in ihre Bewerbungswaagschale werfen können? Freuen Sie sich auf die angeregte Diskussion in unserer vielfältigen Expertenrunde: Hartmut Koschyk, Stiftungsratsvorsitzender,  Stiftung Verbundenheit mit den    Deutschen im Ausland, Erster Vorsitzender von Alexander von Humboldt-Kulturforum Schloss Goldkronach e. V.; Prof. Dr. Rosina Neumann, Universität Rostock, Diplom-Psychologin Schwerpunkte: Kommunikationspsychologie und Interkulturelle Kommunikation; Vertreter der Baltischen Föderalen Immanuel-Kant-Universität.
 Sie begleitet als Moderator: Andreas Stopp, Stellv. Abteilungsleiter „Wissenschaft & Bildung“ des Deutschlandfunks, Köln; 2012

Anmelden


Alumni-Konferenz für Moskauer Gasthörer: 25.10. - 9:oo bis 12:30 Uhr

25.10.2018 - 9:00 bis 12:30 Uhr - Deutsche Boschaft Moskau, Mosfil'movskaya Ulitsa, 56, Moskva, Russland, 119285

9:00 - 10:30 Uhr Impulsvortrag & Diskussion zu „Glücksforschung - Erkenntnisse & Konsequenzen“ Prof. Dr. Karlheinz Ruckriegel - Lehrstuhl für Makroökonomie, insbesondere Geld- und Währungspolitik, Psychologische Ökonomie und interdisziplinäre Glücksforschung an der Technischen Hochschule in Nürnberg 10:30 Uhr Pause 11:00 - 12:30 Uhr Impulsvortrag & Diskussion zu „Die neuen Herausforderungen unserer Arbeitswelt“ Prof. Dr. Dmitry Leontiev , HSE, Moscow, Head of International Research Laboratory of Positive Psychology of personality and motivation

Anmelden


Alumni-Konferenz für Moskauer Gasthörer: 25.10. - 17:00 bis 18:00 Uhr

25.10.2018 - 17:00 bis 18:00 Uhr - Deutsche Botschaft Moskau, Mosfil'movskaya Ulitsa, 56, Moskva, Russland, 119285

Impulsvortrag & Diskussion zu „Lost in Perfection - Der Einfluss des Optimisierungsdrucks auf Kultur und Psyche“ Prof. Dr. Vera King - Goethe-Universität Frankfurt am Main - Direktorin des Sigmund-Freud-Instituts, Lehrstuhl für Soziologie und psychoanalytische Sozialpsychologie

Anmelden


Alumni-Konferenz für Moskauer Gasthörer: 28.10. - 9:00 bis 10:30 Uhr

28.10.2018 - 9:00 bis 10:30 Uhr - Konferenzsaal Ibis Hotel Kievskaya, Ulitsa Kiyevskaya, 2, Moskva, Russland, 121059

Impulsvortrag & Diskussion zu „Scham & Ehre in der Medienethik- Identitätsmanagement, Schamsensibilisierung & Teflonisierung“ Prof. Dr. Dr. Klass Huizing, JMU, Lehrstuhl für Systematische Theologie und Gegenwartsfragen

Anmelden